Alltagsgeschichten

Und nun ist das Netz weg

Stephi2 comments986 views
Das Netz ist weg

Dieser Post dient einem Test

Wer kennt das Gefühl, wenn man den Fakt der Abhängigkeit realisiert? Ich mag dieses Gefühl nicht und auch wenn ich mich in den letzten Wochen und Monaten extrem mit dem Thema Verzicht auseinander gesetzt habe, gibt es eine Sache, die mir heilig ist. Meine Internetverbindung. Genau diese endete heute und ich hatte es nicht auf dem Zettel. Was das für einen Blogger bedeutet, können jetzt vermutlich alle Kollegen nachempfinden.

Wie geht es jetzt weiter?

Ohne W-Lan und dank meiner Unaufmerksamkeit und dem schusseligen Verhaltens meines Sohnes, auch noch ohne Laptop. Er hat sein Wasserglas auf meinen geliebten Laptop geleert. Nun Tipps ich hier meinen Text auf einen 7″ Tablet und einer der schlechtesten Datenverbindungen überhaupt. Warum ich das alles poste? Um zu schauen, ob ich alle wichtigen Einstellungen auf  dieser Miniausgabe auch nutzen kann.

 

Ich fasse zusammen:

  • Internetverbindung beendet
  • Datenvolumen des mobilen Anbieters erschöpft
  • Zweites Datenvolumen aufgrund schlechter Funkverbindung nur eingeschraenkt nutzbar
  • Bildschirmgröße von 19″ auf 7″ verkleinert
  • Notebook ein gewässert und beschriftet.
  • Wenn ich jetzt noch chinesische Worte um mich höre, bin ich bereits unterwegs 😉

Und jetzt bitte ganz viel Beileid!

 

Testende 😉

Angst vor dem Nichts

Stephi
Alleinerziehend.Reisesüchtig.Freiheitsliebend.Alternativ.

2 Comments

  1. Ach herrje. Das ist natürlich ein eher unschöner Umstand. Aber ich kann dich beruhigen. Auch wenn du übers Tablet schreibst, man kann deinen Beitrag lesen. Sogar sehr gut, ohne Schnörkel und recht einfach. Ich frag mich nur wie du das auf Reisen handhaben willst?

    Liebe Grüße
    Christin

Leave a Response