AsienReisen mit KindReisetagebuchStartseiteThailand

Khao Lak mit Kleinkind

Stephi8129 views
Kaoh Lak mit Kleinkind

Ziva M. reist nach Khao Lak mit Kleinkind und zeigt dir ihr Lieblingsresort

Gerade habe ich mich noch mit Ziva in Hua Hin getroffen, da fiel ihr ein, sie wollte doch schon lange etwas über dieses Super Resort in Khao Lak schreiben, in dem sie letzten Herbst mit ihrer kleinen Tochter war. Khao Laok ist nicht zuletzt wegen seiner guten Lage und Nähe zu Phuket bekannt. Khao Lak erlebte auch eines der schlimmsten Naturkatastrophen unserer Geschichte und wurde fast vollends zerstört. Heute erinnert fast nichts mehr an den Tsunami, die Resorts wurden wieder aufgebaut und alles glänzt irgendwie neu. Lange weiße Strände, Palmen und türkisfarbenes Wasser zeichnen Khao Lak aus. In diesem Beitrag erhälst du nicht nur Zivas Geschichte sondern auch eine Resortempfehlung mit Kindern.

Familienleben in Thailand

Dieses Mal geht es nach Khao Lak. 3 Generationen, meine Mutter, meine Tochter und ich machen sich auf die Reise in mein geliebtes Thailand. Wie immer ist eine gute Vorbereitung die halbe Miete. Ich hab einen Nachtflug für uns gebucht, damit meine Tochter in ihrem gewohnten Rhythmus bleibt und ich sie nicht während des langen Fluges durchgehend bespassen muss. Obwohl ich zugebenermassen ein Fan der Thai Airways bin, habe ich mich doch für die Lufthansa entschieden, einfach deshalb weil die reservierten Babybetten an Board bis 14 kg gehen, hingegen bei Thai nur bis 10 kg. Austrian Airlines verfügt ebenfalls über Babybetten bis 11 kg, Flüge gehen direkt von Wien nach Bangkok.
Tipp:
Flüge nicht nach Preis sondern nach Komfort für Mütter und Kind buchen. Gibt es Babybetten? Bis welches Gewicht sind sie verfügbar? In der Fußfreien Reihe, in der die Babybetten montiert werden, eignet sich ein Gangplatz sehr gut, damit man ggf. aufstehen und sich frei bewegen kann. Bei Anschlussflügen immer genügend Zeit einplanen für Essen, Wickeln und für unvorhergesehene Dinge. Je entspannter die Mutter umso entspannter das Kind.

Ankunft in Phuket und alles lächelt

In Phuket angekommen gehe ich gleich zum ersten Bankomaten und hebe mir thailändisches Geld ab. So erspare ich mir die Geldbestellung zuhause oder das Anstellen bei den Wechselstuben vor Ort. Ich habe gleich den Transfer zum Hotel mitgebucht und die Abholung funktioniert perfekt. In einem klimatisierten Kleinbus fahren wir zu dritt zum Hotel und ich fühle mich wie ausgewechselt. Dieses Land mit seinen freundlichen Menschen zieht mich sofort wieder in ihren Bann und ich bin glücklich und froh, diese Reise angetreten zu haben. Angekommen im Hotel erwarten uns die beiden thailändischen Rezeptionistinnen sofort und eilen zu uns, um mein Töchterchen zu begrüßen. Marlene gluckst und ist glücklich und zufrieden mit ihrer neuen Umgebung.
Tipp:
Wenn man mit Baby unterwegs ist sollte man darauf achten, dass das Hotel barrierefrei ist. Mit Buggy und tausend Stufen ist es nicht lustig. In unserem Hotel kommt man überall hin ohne Probleme.

Der erste Tag im Merlin RESORT Khao Lak

Gleich nach dem Aufstehen erkunden wir unsere Unterkunft, die wir für 3 Wochen gebucht haben. Marlene ist im Krabbelalter und ich komme mit meinem Buggy wirklich überall hin weil die Anlage barrierefrei konzipiert ist. Das Frühstücksbuffet ist ein Traum, von frischem Obst über verschiedene Sorten Brot, Pancakes und Omelettes, thailändischen Spezialitäten und gutem Kaffee wird hier wirklich jeder fündig und man kann das Frühstück in dieser tropisch grünen Anlage mit Ausblick auf den Pool und das Meer wirklich genießen.
Das Zimmer:
Kinderbett, Wasserkocher, Minibar, Bad mit Badewanne zum planschen für Marlene und mich, komfortable Betten steht hier in den schönen und luxuriös ausgestatteten Zimmern einem entspannten Urlaub nichts im Weg.
Die Anlage:
Die Anlage ist kinderfreundlich, es gibt mehrere Pools an denen nicht viel los ist, eine große Wiese direkt am Strand, im tropischen Garten befindet sich auch ein Kinderspielplatz wo Marlene auch krabbeln und herumtoben kann und der Strand ist der perfekte Ort um Burgen zu bauen und Zeit mit seinem Kind zu verbringen. Wohin wir auch gehen, mein Kind ist gerne gesehen und wird von Personal und Gästen umgarnt. Das Resort liegt am Ende einer für Thailand verhältnismäßig ruhigen Straße mit kaum Verkehr und man kann ein bisschen bummeln, bei den Shops und Spa’s verweilen und sich mit den Einheimischen unterhalten.
Tipp:
Badeschuhe für die Kids nicht vergessen, der Sand kann manchmal sehr heiß werden.
Nachmittags gehen wir am Strand in ein kleines Restaurant essen, dass gleich neben unserem Resort ist und wegen seiner günstigen Preise und seiner hervorragenden Qualität zu unserem Stammlokal wird.
Während sich meine Mutter um Marlene kümmert und einen Strandspaziergang macht, gönne ich mir in der Zwischenzeit eine Massage am Strand. Unter Palmen, freiem Himmel und dem Rauschen des Meeres kann man hier wirklich tiefenentspannt seinen Urlaub genießen. Die Menschen hier sind freundlich, hilfsbereit, lesen einem fast jeden Wunsch von den Augen ab und nicht umsonst hat Thailand den Beinamen “das Land des Lächelns“. Ich fühle mich hier mit Marlene überall willkommen und auch die anderen Gäste beschäftigen sich gerne mit ihr.
Tipp:
Nehmt euch nicht zuviel Gepäck mit, es gibt günstigen Laundry Service und auch überall Windeln.
Milchpulver von zuhause mitnehmen.

Restaurant Mali nahe von Khao Lak

Was ich hier in diesem kleinen Nachbarort von Khao Lak noch empfehlen möchte ist das Restaurant Mali, dass sich Preis-leistungsmäßig von allen anderen Restaurants abhebt. Die gebackenen Garnelen sind einfach ein Gaumenschmaus und ich esse in den ganzen 3 Wochen nichts, was nicht gut schmeckt. Auch Marlene kommt hier mit frischen Obst und gebratenem Gemüse mit Reis voll auf ihre Kosten.

Ausflugsziele Khao Lak

Wer nicht die ganze Zeit am Strand oder Pool verbringen möchte, hat auch die Möglichkeit Ausflüge zu machen. Ich lerne hier einen sympathischen jungen Auswanderer aus Deutschland kennen, der im benachbarten Tourist Office namens k&p Khao Lak arbeitet. Dort gibt es tolle Beratung, günstigere Preise als im Hotel Office und es wird auf besondere Wünsche, die man bekanntlich mit Kind hat, super eingegangen. Herzlichen Dank lieber Thomas an dieser Stelle für deine Infos & Tipps während unseres Aufenthalts. Ob die Umgebung herum erkunden oder einen Ausflug in den Khao Sok Nationalpark, alles ist möglich.
Kaoh Lak
Tja und wenn gar nix mehr hilft, dann nehmen wir einfach Mamas Bikini auseinander 😉

Fazit zu Khao Lak

Alles in allem verbringen wir hier eine wunderschöne Zeit und mir fällt nach 3 Wochen der Abschied sehr schwer. Ich habe hier wieder großartige Menschen kennengelernt und mich rundum wohlgefühlt. Ich buche im Normalfall kein RESORT zweimal aber in diesem Fall kann ich mir vorstellen, dass wir wiederkommen und das hoffentlich sehr bald. Das Resort ist für Kinder jeden Alters geeignet und man fühlt sich als Familie gern gesehen obwohl es kein klassisches Kinderhotel ist und man auch als Erwachsener seine Ruhe hat, nicht zuletzt weil die Anlage sehr weitläufig ist und jedem Gast genügend Raum gibt.
Nachsatz:
Seitdem ich mit meiner Tochter auf Reisen, erreichen mich immer wieder Nachrichten von Müttern, die gerne Urlaub auch in der Ferne machen würden, sich aber noch nicht trauen. Ich möchte euch allen versichern, dass sich eine Reise nach Thailand trotz des langen Fluges mit Kind immer lohnt. Man bekommt für dasselbe Geld um mindestens 1,5 Sterne mehr als bei europäischen Reisezielen und vor allem geht es auch darum die eigenen Grenzen im Kopf zu erweitern.
 “Wenn du es dir vorstellen kannst, ist es für dich auch möglich”.
Es ist der perfekte Ort, um neue Menschen mit ähnlichen Interessen kennenzulernen und neue Eindrücke in einer völlig anderen Kultur zu bekommen. Auch kann man sich hier Massagen gönnen, die eine Mama oft dringend nötig hat um kleines Geld, das Essen wird frisch zubereitet und die Thailändische Küche ist gesund und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Thailand verfügt über Krankenhäuser, die dem europäischen Standard entsprechen und es ist im Notfall jederzeit jemand zur Stelle um zu helfen. Ich hoffe sehr, dass ich euch dieses Reiseziel etwas näher bringen konnte und vielleicht trifft man sich ja mal an einem der Traumstrände in Thailand.

Du möchtest uns unterstützen?

Super. Mit nur einem Euro hilfst du uns, die Kosten für Server und Internet zu decken. Für dich ein kleiner Betrag, für uns ein großer Teil zur Verwirklichung dieser Seite, mit der wir Eltern, vor allem Alleinerziehende ermutigen wollen, ihren ganz eigenen Traum zu verwirklichen.


Stephi
Alleinerziehend.Reisesüchtig.Freiheitsliebend.Alternativ.

Leave a Response